Tonga

so jetzt ist es wohl endlich mal Zeit meien blogeintrag ueber die tolle Zeit in Tonga zu verfassen.Ich sag gleich,dass es nich soo viel wird,denn es ist einfach so viel,dass ich nicht alles in einen Text verfassen kann und moechte.Ich will es lieber erzaehlen und die bIlder stehen ja auch shcon im Netz.Da kann man sich einfach alles viel beser vorstellen:

Regina und ich sind am Samstag gegen 22Uhr in Tonga gelandet und es war HEISS und feuchtwarm.Man ist wie gegen eine Wand gelaufen.Am Flughafen wurden wir dann abgeholt von einer jungen Frau,21Jahre, die uns zum Hote; gefahren hat.Sie war sehr nett und hat uns viel erzaehlt.Zb: Es hat ueberall verbrannt gerochen und wir habe uns gewundert,haben gefragt ob es hier auch Bushfeuer gibt oder so.Dann meinte sie,dass die Menschen kochen.Dh in Tonga kochen die meisten Leute ueber offenem Feuer und das tun sie nachts,denn am Tag ist es einfach zu heiss dafuer.Am naechten Tag sind wir dann abgeholt wurden,zum Hafen gebracht wurden un ab gings ins Paradies.Eine einsame Insel mit dem Resort drauf un einem "Drof""naja ein paar Wellblechhuetten,viele Hunde.Die meisten jungen Leute vom Dorf arbeiten im Resort.Ja unser Haus war 10m vom Strand entfernt un wir waren 2 Tage lang die einzigen Gaeste Unsere Koffer uwrden getragen uns sonst wurden wir sehr zuvorkommend behandelt.Es war mir groesstenteils sehr unangenehm,denn wir sind halt nur 2 19jaehrige Maedels gewesen.Das ist der naechste Punkt.Auf der Insel waren wir Gaeste un da waren eh nur hellhaeutige,aber auf der Hauptinsel wars nun so,dass man nicht so viele Tpuristen gesehen hat.Jaa un dann gruesst jeder ,jedr fragt woher wir sidn un wie alt wir sind.Dann haben wir halt geantwortet: Germany,19years old.Und dann waren alle erstaunt.Denn in Tonga istman erwachsen mit 21Jahren,nicht wie in Dtl. mit 18. Dh wir waren in ihren Augen Kinder.Und sie koenne sich auch Deutschland nicht vorstellen,keine Ahnung wo das liegt etc.ABer allgemein ssind sie alle super nett gewesen und sehr neugierig

Was gibts noch: ja Geschwindigkeitsbeschraenkung liegt bei 40km/h

Ich konnte mir halt nicht vorstellen,was Tonga so hergibt und wie es ist.Es ist ein Entwicklungsland.Es ist selten dass sie fliessend Strom oder Wasser haben.Es gibt nur einige Strassen,dioe befestigt sind.Es war eien tolle Erfahrung so etwas gesehen zu haben.

Die kleine Insel war auch der wahnsinn,blaues Meer und weise Sanstraende.Fast jeden Tag zum schorcheln gefahren.So wie ich mir das vorgstellt habe

Ich war im Paradies und ich fand es chade,dass ich nur die mOeglichekit ahtte ,es zu sehen.Ich haette es gern mit euch geteilt,so wie mit was jedem Erlebnis hier am anderen Ende der Welt!

....Ach und ich werde jetz noch 2 Wochen hier arbeiten.Langsam habe ich ehct keien Lust mehr.Aber es ist nicht mehr lange.Dann werde ich 4 Wochen reisen mit Janine,sie kenne ich aus Blenheim.Und dann werde ich noch 2 Woche in Auckland bleiben.Da kann ich dann auchbeieiner Freudnin shclafen.Un da wird das letzte Geld ausgegeben fuer wietere Mitbringsel

Es sind noch genau 6Wochen und3Tage

Liebste Gruesse

Ach un hier wird jetz Herbst.das Wetter wird auch von Tag zu Tag schlechter,dh ihr habt kein Grund neidisch zu sein

16.3.09 23:07

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sabine (18.3.09 22:20)
Liebe Laura,

wie gerne würde ich mit Dir tauschen!!!! Kaum zu glauben, dass Du schon so bald zurück kommst - genieße die restliche Zeit, berichte weiter und mach mir Mut, wenn Selina so weit ist, dass sie in die Welt hinaus will ;-)

Liebe Grüße - Sabine


(23.3.09 05:51)
oh ich hab garnicht gesehen,dass du geschreiben hast!
jaa bald bin cih wieder zu hause,darauf freue ich mich genauso,wie auf den restlichen moant,der sich nur auf das reisen beschraenkt!JUHU
ach ich muss ihr dann spaeter nur bilder zeigen,dass reicht shcon!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung